Newsletter

Schmankerln

TC St. Salvator 4:2 Lindner Lions

Im dritten Match des Tages besiegte der Titelverteidiger TC St. Salvator
aufgrund seiner Doppelstärke die Notar Lindner Lions Truppe mit 4:2
Niki Petschnig, die Legende☺, schoss bei seinem ersten FWC Auftritt Oli Petz
mit 6/2, 6/2 aus der KAC Halle. Rene Gräflinger, so wie Niki extra aus Wien
angereist, stellte mit seinem Sieg über Christian „Kokse“ Kogler auf 2:0 für die
Lions. Das war es dann aber auch schon für die Löwen.
Denn nun kam der große Auftritt der Schmölzer Brothers.
Paul gewann gegen Christian Weiss und Felix gewann gegen „FWC
Männerschreck“ Julia Babilon etwas überraschend in zwei Sätzen.
Julia gewann im vorjährigen FWC alle ihre sechs Einzelspiele, darunter ein
klarer 6/1, 6/2 Sieg über Felix!!!! Revanche gelungen ☺
Ein Pünktchen hätten sich die NLL verdient, aber das Glück war diesmal nicht
ihr Verbündeter, so holte sich der Champion des Vorjahres beide Doppel im
Match Tie-Break.

 

Schmankerln

TC St. Salvator 3:3 Mountainresort Feuerberg

Wieder nur ein Unentschieden für den Titelverteidiger TC St. Salvator.
Diesmal knöpften die Jungs vom Moutainresort Feuerberg den Metnitztalern
einen Punkt ab.
Dabei kam der TV erstmals seit langer Zeit mit seiner Nummer 1 Peter
Umfahrer in die KAC Halle, nützte nichts Daniel Kräuter war zu stark.
In einem wahren Tennis-Marathon-Krimi in dem jeder Satz erst im TB
entschieden wurde hatte Harald Freunschlag gegen Christian Kogler das bessere,
glücklichere Ende für sich.
Alexander „Axe“ Latritsch und Felix Schmölzer retteten für den Champion des
Vorjahres noch das X.

Saisonabschluß der Hobbyspieler (Bodenturner)
 
Durch eine verlorene Wette wurden die "Bodenturner"
von unserem Haubenkoch Michi und seiner Freundin Magdalena
kulinarisch mit einem 5 Gänge Menü verwöhnt.
Wir danken euch beiden nochmals von ganzen Herzen dafür.
 
1
2
3
4
5
6
7
8
IMG 20161022 WA0018

 

Schmankerln

TC St. Salvator 3:3 KTV Tennishelden

Die KTV Tennishelden knüpften den Titelverteidiger TC St. Salvator einen
Punkt ab. Auch hier stand es nach den Einzelspielen 2:2.
Jo Goriupp führte gegen Paul Schmölzer 6:1 und 4:1 als Pauli die Partie drehte
und Jo in den dritten Satz musste. Pauls Teamkollegen meinten schon: naja da is
da Paule noch amol von da Schippn ghupft. Aber sie machten die Rechnung
ohne Jo, der immer besser traf und in einer sehenswerten Partie am Ende jubeln
konnte. Der zweite THeld der jubeln konnte war Fabian „Lippi“ Lipautz, klarer
Zweisatzsieg vs. Oli Petz.
Zum ersten Mal standen sich der Villach Legionär Thomas Kappel und
Christian Kogler gegenüber, beide Meister der feinen Klinge, wobei die von
Kokse etwas schärfer war. Für den Gleichstand sorgte Axe Latritsch er hatte
aber gegen Christian Gross ordentlich zu tun und war jeweils zu Satzende der
Glücklichere.
Jedenfalls eine starke Partie von Christian, der seine Liebe zum Tennis
wiedergefunden hat.
Beide Mannschaften sicherten sich ein Doppel, wobei das Zweier erst im CT
entschieden wurde.

Seite 1 von 6