Newsletter

Schmankerln

Der TC St. Salvator holte sich den Pott des 24. Fürstler Tennis Wintercup.
TC St. Salvator : TC Bad Eisenkappel war die Neuauflage des vorjährigen
Endspieles, das diesmal die Mannen um Christian Kogler für sich entscheiden
konnten.
Alex WURZER (verlor nur ein Doppel!), Oliver PETZ ( 11:2 Bilanz),
Christian KOGLER (spielte seine beste FWC Saison 18:1 Siege !), Alex
LATRITSCH ( plus 11:2), Torsten LUTTER, Franz PADINGER und Jürgen
EICHER holten heuer zum ersten mal den Titel nach St. Salvator.
Beim enttrohnten zweifachen Champion TC Bad Eisenkappel machte sich das
verletzungsbedingte Fehlen ihrer Nummer eins Adrian Kuchar bemerkbar.
Christian Morosz war aber mit dem Abschneiden seiner Truppe durchaus
zufrieden und zeigte sich als fairer Verlierer.

Christian KOGLER holte sich den Titel bester Spieler des 24. FWC, für ihn gab
es von Manfred Huditz einen BERGLANDMILCH Geschenkskorb.

P1070871P1070943

Der TC St. Salvator gewinnt zum Ersten mal den Fürstler Wintercup.

Gratulation an alle Spieler.

P1070961 1

Schmankerln

TC St. Salvator 4:2 KTV Tennishelden

 

Finale, oh-oh, Finale oh-oh-oh-oh….
Sangen die Salvatorianer und der TC Bad Eisenkappel Samstag Nacht ☺

 

Oli Petz der im Burgenland die Grenzen bewacht, fehlte beim TC St. Salvator im Match
gegen die Tennishelden vom KTV. Die hatten aber schmerzlichere Ausfälle, „Oberheld“
Mana Dorfer spielt den Casanova auf Bewährung bei der Grafensteiner Theatergruppe und
auch Lippi Lipautz fehlte.
Dennoch schaute es nach den Einzeln nicht so schlecht aus für die KTVler. Der Villacher im
Klagenfurter Dress Thomas Kappel und Cäptn Baumi Baumgartner gewannen ihre Einzel
ohne Satzverlust, beim TC St. Salvator waren Alex Latritsch und Christian Kogler
erfolgreich, Kokse musste aber einen Satz gegen Jo Goriupp abgeben.
Mit einem Satz plus für die Tennishelden ging es in die Doppel.
Torsten Lutter extra für das Spiel zwei gegen zwei eingeflogen fixierte mit Alex Wurzer das
3:2. Auch das Zweierdoppel mit Kokse&Axe ging an die Salvatorianer, die nun nach den
Sternen greifen.

Zwei Entscheidungen sind gefallen:
Bester Spieler des 24.FWC ist Christian KOGLER vom TC St. Salvator, der zweite Platz geht
an Philipp TROSCHL von den Tennishelden des TV St. Veit.

Schmankerln

TC St. Salvator 5:1 Gurk

Faschingssamstag, trotzdem nichts zum Lachen für die Gurker im Bezirksderby
gegen den TC St.Salvator. Dabei begann es gut. Felix Schmölzer entwurzelte die
Metnitztaler Eiche Alex Wurzer, das war es dann aber auch schon. Die
restlichen Einzel und Doppel gingen an die Salvatorianer. Christian Kogler
(führt nach dem GD in der FWC RL!!) setzte auf Routine und gewann klar
gegen Pauli Schmölzer. Torsten Lutter erlebt den xten Tennisfrühling und
ballerte Stefan Wogatai, immerhin in der ÖTV +40 RL die Nr.2, aus der Halle.
Im Match Franz vs. Franz hatte Padinger den längeren Atem.

Seite 1 von 5